Interview mit Rex Romero

Veröffentlicht am 31. Januar 2020 auf ProntoPro Blog von Verena Arnold

 

"Das Training fühlt sich gut an. Ich meine das nicht im Sinne von „Ich bin so erschöpft! Klasse, ich habe Muskelkater und etwas geleistet!“ Das Aiki Garage-Training ermöglicht es einem (wenn man es denn mal beherrscht), den eigenen Körper bewusst und fast ohne Anstrengung zu bewegen, was energetisierend ist und ein hellwaches „Oh wow!“-Gefühl verleiht. Aufbauend statt raubbauend ist bei mir die Regel, da macht man etwas falsch, wenn man Muskelkater bekommt."

Follow

©2019 by Aiki Garage. Proudly created with Wix.com

Impressum & Datenschutz-Informationen